Wir über uns

Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V. unterstützt seit 1983 Frauen bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Perspektiven.

Unser Name

steht für Metamorphose und spricht den Wunsch nach positiver Veränderung der persönlichen oder beruflichen Situation an. Er steht für Umbruch, den jede Frau mehrmals im Leben erfahren kann.

Egal wie alt Sie sind, Sie sind herzlich willkommen!

Unsere Ziele sind

  • die Stärkung von Frauen in schwierigen Lebenssituationen
  • die Entwicklung neuer Berufs- und Lebensperspektiven
  • die (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt
  • die Verbesserung der eigenständigen Existenzsicherung
  • die Bewältigung von Konflikt- und Krisensituationen
  • die fachliche, soziale und persönliche Kompetenzerweiterung
  • die Stärkung von Kommunikation und Vernetzung
  • die Förderung von selbstbestimmtem Handeln.

Wir gestalten gemeinsam

mit 40 Expertinnen, die auf Honorarbasis für den Verein arbeiten und 8 Mitarbeiterinnen auf Teilzeitstellen mit Qualifikationen im pädagogischen und psychologischen Bereich unsere weitgefächerten Angebote. Unterstützt werden wir von zahlreichen Ehrenamtlichen –  Dafür vielen Dank!

Wir beziehen Stellung

indem wir unsere Sicht auf arbeitsmarktpolitische Rahmenbedingungen von Frauen öffentlich kundtun. Gern stehen wir Interessierten für Fragen zur Verfügung.

Wir arbeiten zusammen

mit Berliner Frauennetzwerken, Frauenforen, Trägern der beruflichen Bildungs- und Beratungsarbeit, sozialen, arbeitsmarkt-, frauen- und gesundheitspolitischen Institutionen und Organisationen. Dort entwickeln wir Strategien zur bedarfsgerechten Unterstützung von Frauen in Berlin.

Wir werden finanziert

als gemeinnütziger Verein durch Mittel des Europäischen Sozialfonds, der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales, Spenden sowie Kurs- und Mitgliedsbeiträge.